Funktion Disposer
Wie funktionieren InSinkErator Disposer?

Ein InSinkErator® Disposer (deutsch: Küchenabfallentsorger) ist laut Amtsdeutsch: "[...] eine technische Einrichtung zur Zerkleinerung grober Abwasserinhaltsstoffe um Ablagerungen vorzubeugen bzw. zu verhindern. Das Gerät arbeitet ähnlich einer Abwasserhebeanlage. [...]". Doch was bedeutet das genau?

Funktion eines Disposers InSinkErator® Küchenabfallentsorger zerkleinern die meisten organischen Küchenabfälle und spülen diese mit dem Abwasser weg. Dazu zählen Speisereste, Obst- und Gemüse, Fleisch und Fisch. Selbst härtere Küchenabfälle wie Geflügelknochen, Nussschalen oder Obstkerne werden von dem InSinkErator® Disposer zerkleinert.

querschnitt Alle InSinkErator® Disposer arbeiten vollständig ohne Messer, Klingen oder andere Schneidwerkzeuge. Am Boden der Mahlkammer befindet sich eine rotierende Scheibe, auf der zwei um 360°-drehbare Mahlblöcke befestigt sind. Der eingeleitete Bioabfall wird durch Zentrifugalkräfte der Rotationsscheibe an die Außenwand der Mahlkammer gedrückt. An der Innenwand der Mahlkammer befinden sich kleine Raspeln, ähnlich einer Küchenreibe, die das Abfallgut zerraspeln. Die eingeworfenen Abfälle werden so im Gerät zerrieben und zermahlen. Das Wasser schwemmt die Abfallreste durch kleine Löcher aus der Mahlkammer in das Abflusssystem.  Die Küchenabfallentsorger der neuen Evolution Serie von InSinkErator® zermahlen und teilen den Abfall noch feiner als die Geräte der Standardserie.

Die folgende Animation verdeutlicht die Funktionsweise eines InSinkErator® Disposers

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.


 
Wie benutze ich einen InSinkErator Disposer?

Zur Benutzung des InSinkErator® Disposers gehen Sie wie folgt vor:

water-on-off 1. Öffnen Sie, vor dem Einschalten des Gerätes, den Wasserhahn und lassen für den gesamten Zerkleinerungsvorgang kaltes Wasser laufen.
diposer-on-off 2. Schalten Sie den InSinkErator® Küchenabfallentsorger ein.
waste-in 3. Geben Sie den Bioabfall hinein. Lassen Sie das Gerät solnage eingeschaltet, bis das gesamte Abfallgut vollständig zermahlen wurde und das Gerät ruhig und gleichmäßig läuft.
diposer-on-off 4. Schalten Sie den InSinkErator® Küchenabfallentsorger wieder aus.
water-off 5. Lassen Sie das kalte Wasser noch etwa 15 Sekunden nachlaufen, damit die Abfälle vollständig durch das Rohrsystem gespült werden.

 

Diese kurze Übersicht gibt es auch als PDF-Dokument zum Download.


 
Wie wird ein InSinkErator Disposer eingebaut?

under_sink Ein InSinkErator® Disposer findet unter jeder handelsüblichen Spüle Platz und wird direkt unter dem Spülbecken befestigt. Die Spüle sollte einen Normauslass von 120mm Außendurchmesser (großes Norm-Maß) besitzen. Für Spülen aus Steinware, Kunststoff oder Keramik ist es je nach Materialstärke notwendig, einen verlängerten Spülenkelch zu verwenden1). Im Idealfall planen Sie den Einbau eines InSinkErator® Küchenabfallentsorgers bereits bei der Küchenplanung mit ein. Jedoch kann ein InSinkErator® Küchenabfallentsorger auch nachträglich in nahezu jeder Küche installiert werden2). Eine detailliertere und bebilderte Beschreibung der Installation eines InSinkErator® Küchenabfallentsorgers entnehmen Sie bitte der Bedienungs- und Installationsanleitung.

In wenigen Schritten zum eigenen Küchenabfallentsorger

Notwendige Werkzeuge:
  • Schraubenzieher
  • Wasserpumpenzange
  • Hammer
  • Jam-Buster®-Sechskant-Schlüssel (liegt dem Gerät bei)
  •  

    1. Entfernen Sie mit einem Schraubenzieher das Ablaufgitter der Spüle. Entfernen Sie ebenfalls, falls vorhanden, den Exzenterverschluss und den zugehörigen Drehknopf.
    installation1 2. Setzen Sie nun den, dem Gerät beigefügten, patentierten Quick-Lock™-Spülenflansch in die Spüle ein und lassen Sie den Sprengring hörbar einrasten.
    3. Richten Sie den Flansch in der Spüle aus und ziehen Sie die drei Fixierschrauben des Flansches an.
    4. Montieren Sie den mitgelieferten Ablaufwinkel am Küchenabfallentsorger.
    installation2 5. Setzen Sie das Gerät von unten an den Flansch an und drehen Sie den Bajonettring fest. Achten Sie dabei darauf, dass alle drei Führungsnasen des Bajonettrings auf dem Flansch aufgedreht sind. Benutzen Sie den Jam-Buster®-Sechskant-Schlüssel und die Wasserpumpenzangen um den Bajonettverschluss vollständig festzuziehen. Der InSinkErator® Küchenabfallentsorger wird ausschließlich von der Spüle getragen und bedarf keiner weiteren Montage oder stützenden Konstruktionen.
    installation3 6. Verbinden Sie anschließend Ihren InSinkErator® Küchenabfallentsorger mit dem bestehenden Abwassersystem. Achten Sie dabei darauf dass der Rohranschluss in der Wand nicht über den Auslass des Gerätes liegen darf. Verschrauben Sie alle Rohrverbindungen fest miteinander. Das Gerät sollte immer mit einem Siphon verbunden werden, um unangenehme Gerüche aus dem Rohrsystem zu verhindern. Bei Verwendung eines Doppelspülbeckens sollten beide Spülbecken einen separaten Siphon verwenden und erst kurz vor der Wand zusammengeführt werden.
    7. Sofern Sie den mitgelieferten Druckluftknopf zum Schalten des InSinkErator® Küchenabfallentsorgers verwenden möchten, montieren Sie diesen in der Spüle oder Arbeitsfläche. Nutzen Sie dazu, falls vorhanden, die Öffnung des Exzenter-Drehknopfs.
    8. Stecken Sie den Luftschlauch von unten auf den Druckluftschalter und verlegen Sie den Schlauch so, dass er möglichst direkt zum Geräteboden führt. Achten Sie darauf, dass der Schlauch nicht störend herumhängt. Kürzen Sie den Schlauch mit einer Schere entsprechend und drücken Sie dessen Ende auf den entsprechenden Schalter am Geräteboden fest auf. Betätigen Sie nun den Druckluftknopf (bei ausgestecktem Gerät!) – Sie sollten ein leises Klicken aus dem Gerät vernehmen.
    installation4 9. Prüfen Sie noch einmal, ob das Gerät fest unter der Spüle befestigt ist und alle Rohrverbindungen fest verschraubt sind. Verbinden Sie nun den Netzstecker des InSinkErator® Küchenabfallentsorgers mit der Steckdose.
    10. Öffnen Sie den Kaltwasserhahn und prüfen Sie bei ausgeschaltetem Gerät, ob das Rohrsystem dicht ist. Schalten Sie nun das Gerät ein. Alle InSinkErator® Küchenabfallentsorger bieten Ihnen die Möglichkeit einen Spülenüberlauf oder eine Geschirrspülmaschine mit dem Gerät zu verbinden.

1) Als optionales Zubehör erhältlich – für Spülen mit einer Materialstärke von bis zu 4,4 cm.

2) Edelstahlspülen mit einem kleineren Auslass können von unserem Kundenservice auf das benötigte Maß angepasst werden. Spülen aus Steinware oder Emaille sind leider nicht nachträglich anpassbar.